Toska heißt Sehnsucht ( Nadjeschda heißt Hoffnung)

Mit einem Mann verheiratet, der sie demütigt und quält, erlebt Svetlana mit, welch zerstörerischen Einfluss der dämonische Mönch Rasputin auf die Zarenfamilie ausübt, während die blutigen Schatten der Revolution bereits den Horizont verdunkeln.

Ein blendend recherchierter Roman aus einer faszinierenden Epoche Rußlands und gleichzeitig die Familiensaga der Grafen Lasarow, deren Leben mit dem des letzten Zaren Nikolaus II. Verknüpft war.