Denn Die Liebe verzeiht

Es gibt Menschen, denen das Schicksal einfach keine Ruhe gönnt, die es durch alle Höhen und Tiefen reißt. Ein solcher Mensch ist die schöne junge Viola Derneck. Nach einer heiteren, unbeschwerten Jugend trifft sie der erste
Schlag, ihres Vaters Tod, der eine völlige Änderung ihrer äußeren Verhältnisse nach sich zieht.
Sie wird vor die Frage gestellt, ob sie den Ruf ihres toten Vaters retten, die Existenz ihrer Mutter sichern und dafür ihr eigenes Glück mit einem geliebten Mann opfern will – eine Entscheidung, die fast zu schwer ist für ein zartes junges Mädchen wie Viola.
Sie geht den Weg der Plicht und wird dafür nicht belohnt; unendlich viel demütigendes und Bitteres muß sie an der Seite eines brutalen Egoisten erleiden. Und dann ist es der immer noch geliebte Mann, den die Ironie des Schicksals zu ihrem Richter beruft, als sie in einen furchtbaren Verdacht gerät.

Dies kostet Viola die letzte Kraft; sie kann nicht mehr kämpfen und ergibt sich in ihr Los.
Ahnt sie nicht, daß es hilfsbereite, rechtlich denkende Menschen gibt, die alles daransetzen wollen, die Wahrheit ans Licht zu bringen und damit Violas Leiden zu beenden? Und wird diese Hilfe nicht schon zu spät kommen?
Dieser Roman der so rasch beliebt gewordenen jungen Autorin ist ungemein spannend und ergreifend.
Umschlagbild :
Sophia Loren und Cary Grant in dem Film „ Hausboot“
Foto: Paramount